FAQ´s

Häufig gestellte Fragen

Braucht meine Rassekatze nicht ein spezielles Futter?

Nein, das ist unseres Erachtens ernährungsphysiologisch nicht nötig. Wir wollen die Welt nicht komplizieren, sondern vereinfachen…


Ist CatsMouse für alle Altersklassen geeignet?

Wir empfehlen CatsMouse bereits ab der 16. Lebenswoche uneingeschränkt lebenslang.


Warum sollte man das Wasser in „plätschernder“ Form anbieten?

Katzen neigen oft dazu, zu wenig zu trinken. Die Vorfahren unserer Katzen waren Steppen- und Savannenbewohner und haben ihren Wasserbedarf hauptsächlich durch ihre Beutetiere gedeckt. Bei Freigängerkatzen, die Mäuse fressen, ist eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme durch das Beutetier gegeben, bei unseren Stubentigern oft nicht.

Wenn Katzen zu wenig trinken, kann dies zu gesundheitlichen Problemen führen (z.B. Niereninsuffizienz, Harnsteine…).

Das Wasser für die Katze sollte täglich gewechselt werden.

Ein Trinkbrunnen zur Wasseraufnahme leistet daher gute Dienste. Das sich sprudelnde Wasser regt den Spieltrieb an und fördert somit die Trinkmenge. Sie erhalten solche Trinkbrunnen im Fachhandel.

So geht es natürlich auch…. 🙂


Warum sind im CatsMouse geringgradig Monophosphate zugesetzt (MoP´s)?

Prinzipiell gilt:

Es gibt a) natürliche mineralische, b) natürliche organische und c) synthetische mineralische Monophosphate.

a) und b) sind die Guten und wichtige Stoffwechselmoleküle in Rohstoffen wie z.B. Muskulatur, inneren Organen,  Knochen und c) sind die im Übermaß Schädlichen, die im Verdacht stehen, in zu hohen Dosen z.B. Nieren zu stressen/zu schädigen bis hin zu chronischen Niereninsuffizienzen. Und genau die haben sich mit der menschlichen Fastfoodgewohnheit als auch mit der modernen Katzenernährung (ohne Maus…) deutlich gemehrt. Die als technische Hilfsstoffe angewandten synthetisch mineralischen Monophosphate sind derzeit weder in Lebensmitteln noch in Futtermitteln deklarationspflichtig…

Nur wenn Futter auch auf Dauer gefuttert/gemocht wird, kann es idealerweise qualitativ, quantitativ und zudem praktisch ernähren.

Wir stehen voll hinter den sich immer weiter entwicklenden CatsMouse-Produkten, da es bereits jetzt mit umfänglichem Anspruch das langfristige Katzenwohl im Fokus hat.

In Cats-schMaus-Beuteln werden garantiert KEINERLEI z.B. wasserbindende synthetische Monophosphate verwendet.

Eine in einem Katzen-Trockenfutter bislang unübliche hohe Rohstoffqualität, die auch geschmacklich tragende Bestandteile (vor allem das Single-Protein „reines Hühnertrockenfleisch“) gewährleistet selber eine an sich schon relativ hohe Akzeptanz. Wir ließen unterscheidliche Produkte spektroskopisch auf Phosphate untersuchen.
In CatsMouse perfektionieren wir die Akzeptanz durch einen geringen – gesamtkonzeptionell verantwortbaren- Monophosphat-Einsatz von knapp 0,15% der Trockensubstanz bei insgesamt 1% Phosphat (=natürliche, dem Stoffwechsel dienliche wasserlösliche Phosphate) im Hühnertrockenfleisch. Im Endprodukt ergibt sich somit ein Gesamtphosphatgehalt von nur knapp 1,15%. Ein in der Akzeptanz vergleichbares Produkt hat in der Spektroskopie hingegen 1,86% Phosphat ergeben.
Glutamate werden bei uns nicht zugesetzt.
Die letztendliche Ergebnis-Wertung dieses neuen Forschungsfeldes „Phosphate/Glutamate“ tierärztlicherseits steht noch an.
Wir sagen aber schon jetzt: je weniger, desto besser…

Hunde sind geschmacklich deutlich weniger anspruchsvoll als Katzen. Wir verwenden somit natürlich auch garantiert KEINERLEI Monophosphate in allen weiteren Lupovet-Produkten.

Zudem werden in einem ZWEITEN wichtigen SCHRITT durch den natürlichen ProCleaRen-Komplex bereits im Darm unmittelbar nach der erfolgten Futter-Aufnahme unnötigen MoP´s adsorbiert, somit wieder eingefangen und auf natürlichem Wege abgeführt, ohne resorbiert worden zu sein. Damit kann der Phosphatspiegel im Blut bereits hier günstig reduziert werden. Wir haben ProCleaRen als Nieren- und Zellschutz vorsorglich in beiden Produkt-Schienen eingesetzt, um die Phosphorbilanz insgesamt positv zu beeinflussen. Einen Phosphatmangel gibt es bei einer artgerechten, quasi reinen Fleischnahrung wie CatsMouse niemals.

 


 

 

Kommentare sind geschlossen.